Verfahrenssachbearbeitung

================================================== -->

Modul 5

„Verfahrenssachbearbeitung“

 

Von der ersten telefonischen Information des Schuldners über Ihre Bestellung, kurze Erläuterung des Verfahrensablaufes, die Übersendung von Checklisten, individualisierten Schweigepflichtsentbindungserklärungen bis hin zur (Vorort-) Ermittlung der schuldnerischen Kontaktdaten, Telefonnummer, Emailadressen etc., führen wir für Sie persönliche Erstbesuche beim Schuldner durch, in denen die für die Erstellung des Gutachtens benötigten Informationen und Unterlagen von unseren Mitarbeitern zusammengestellt werden.

 

Sie erhalten so – gegebenenfalls im „Wunschformat“ – alle für die Erfüllung des Ihnen gerichtlicherseits erteilten Gutachtenauftrages benötigten Informationen. Selbstverständlich steht für sämtliche Rückfragen ein – Ihnen für dieses Modul persönlich zugeordneter – Sachbearbeiter aus unserem Team jederzeit telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

 

Im Modul Sachbearbeitung ist nach unseren Erfahrungen eine individuelle Abstimmung über den Umfang und die Ausübung der betr. Tätigkeiten zwingend erforderlich, weshalb die Skizzierung dieses Moduls kurz ausfällt. Alle Abläufe werden nach entsprechender Abstimmung mit Ihnen in Prozessen elektronisch festgehalten und – bis hin zu (falls gewünscht) von uns versandten „Muster“-Schreiben – vorgehalten. Auf diese Weise erfolgt die Sachbearbeitung – in welchem Umfang auch immer – durch unser Team exakt wie von Ihnen gewohnt / gewünscht.

 

Die Buchung des Moduls „Verfahrenssachbearbeitung“ ist aufgrund der nach unserem Verständnis notwendigen Einarbeitung unserer Mitarbeiter in die Besonderheiten Ihres Teams nur jahresweise und in Zusammenhang mit der Buchung (mindestens) zweier weiterer Module möglich.