Fristenerfassung

================================================== -->

Modul 3

„Fristenerfassung“

 

 

Das Modul Fristenerfassung – naturgemäß nur buchbar zusammen mit dem Modul Posteingang – umfasst die fachkundige Sichtung der Eingangspost auf (Bearbeitungs-) Fristen jedweder Art. Alle in der eingehenden Post enthaltenen Fristen werden durch regelmäßig geschulte, sich gegenseitig vertretende Rechtsanwaltsfachangestellte an unserem Dresdner Standort erfasst, notiert und Ihnen – elektronisch – taggleich zur Verfügung gestellt.

 

Als Besonderheit der Fristenbearbeitung in unserem Hause sehen wir die technische Möglichkeit, dass „an der Fristenliste das betreffende Dokument hängt“. Mit dieser untechnisch gehaltenen Formulierung umschreiben wir den unserer Meinung nach gewichtigen Vorteil, dass der jeweilige weitere Bearbeiter des Dokumentes – ob aus unserem oder Ihrem Team – nicht nur über den Fristablauf nebst Vorfrist in Listenform informiert wird, sondern „nur einen Mausklick entfernt“ auf das betreffende Eingangsschreiben direkt und zeitgleich online, in welcher Entfernung zum (körperlichen) Eingang der Post auch immer, zugreifen kann.

 

Sollten Sie Interesse an einer Installation dieser technischen Lösung auch in Ihrer Kanzlei haben, stellen wir auch hierzu selbstverständlich gern den Kontakt zu unseren Systempartnern her und stehen in allen diesbezüglichen Fragen mit unseren eigenen Erfahrungen gern zur Verfügung.

 

Nach digitaler Erfassung jedes einzelnen Dokumentes können die Originale Ihnen entweder per Post / Boten zur Verfügung gestellt werden oder durch unsere diesbezüglichen Netzwerkpartner – im Rahmen einer separaten Vereinbarung zwischen Ihnen und diesen Fremdfirmen – direkt archiviert werden. Auf diese Weise werden Ihre (weiteren) Büros mit der traditionell in Verwalterbüros oft zu beklagenden „Papierflut“ gar nicht erst belastet.

 

Die Buchung des Moduls „Fristenerfassung“ ist aufgrund der nach unserem Verständnis notwendigen Einarbeitung unserer Mitarbeiter in die Besonderheiten Ihres Teams nur jahresweise und in Zusammenhang mit der Buchung (mindestens) zweier weiterer Module möglich.